logo international institute for gomaricom

Aktuelles Hochschule Deggendorf 

Haftung eines Risikomanagers

Neues Interview mit Prof. Dr. Josef Scherer auf Risknet.de

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 17.07.2009 (Az 5 StR 394/08) einen Leiter einer Rechtsabteilung und Revision wegen Beihilfe zum Betrug durch Unterlassen zu einer Geldstrafe von 120 Tagessätzen verurteilt. Hintergrund ist der Vorwurf gegenüber dem Leiter der Innenrevision der Berliner Stadtreinigung, er habe von überhöhten Gebührenfestsetzungen gewusst, ohne sie beim Vorstand zu beanstanden. Dadurch habe er Beihilfe zum Betrug geleistet. Hierbei referenziert der BGH auf die so genannte Garantenplicht, wonach für eine Strafbarkeit durch Unterlassen eine Pflicht zum Handeln bestehen muss.

RiskNet.de sprach mit Rechtsanwalt Prof. Dr. Josef Scherer, Leiter des Internationalen Instituts für Governance, Management Risk und Compliance an der Technischen Hochschule Deggendorf über das Urteil und die Haftung eines Risikomanagers in der Unternehmenspraxis.

Das vollständige Interview lesen Sie auf RiskNet.de.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok