logo international institute for gomaricom

Aktuelles Hochschule Deggendorf 

Beitrag von Prof. Dr. Scherer

M - Das Mittelstandsmagazin des Zeitverlags: Der Chef wird krank

Was passiert eigentlich, wenn dem Chef etwas zustößt? Wer führt die Firma? Fatale Folgen sind nicht selten - bis zur Insolvenz.

Wie Unternehmen sich auf solche Situationen vorbereiten können, erklären Prof. Dr. Josef Scherer von der Technischen Hochschule Deggendorf und dem International Institute for Governance Management, Risk & Compliance (GMRC) sowie TÜV-Risikomanager Claus Engler in dem im Mittelstandsmagazin des Zeitverlags erschienenen Beitrag.

Den Beitrag können Sie hier aufrufen.

Buchankündigung

GRC-Universal-Standard von Prof. Dr. Josef Scherer und Klaus Fruth

Die Zahl der national und international gültigen Standards für die Bereiche Ziel-, Organisations- sowie Steuerungs- und Überwachungs-Managementsysteme (GRC-Standards) wächst ständig. Gleichzeitig kann in der Praxis beobachtet werden, dass immer mehr Unternehmen von ihren Geschäftspartnern die Einhaltung allgemein anerkannter Standards zur Einrichtung von GRC-Managementsystemen einfordern.

Die wachsende Vielfallt dieser Gruppe von Standards führt bei den Betroffen allerdings zu großer Verunsicherung und Sorge vor erheblichem, insbesondere bürokratischem, Mehraufwand.
Zudem werden die GRC-Managementsysteme häufig als getrennte, voneinander unabhängige Systeme etabliert, was ebenfalls zu Mehraufwand und ggf. auch Informationsverlusten führen kann.

Weiterlesen

Neue Veröffentlichung von Prof. Dr. Scherer und RiAG Klaus Fruth

"Integriertes Compliance-Managementsystem mit Governance, Risk und Compliance (GRC)" veröffentlicht.

Heute wurde ein neues Werk von Prof. Dr. Josef Scherer und Klaus Fruth veröffentlicht.

Das Buch zeigt auf, wie verschiedene Standards, von ISO 19600 (2014) bis hin zu IDW PS 981 (2017) zielführend angewendet werden können.

Weiterlesen

Beitrag von Prof. Dr. Scherer auf www.haufe.de

Zugunglück von Bad Aibling - folgt ein Verfahren wegen Organisationsverschulden?

Unternehmen sind verpflichtet, sich so zu organisieren, dass mögliche Schadensfälle systematisch vermieden werden können. Im Zusammenhang mit dem Zugunglück von Bad Aibling rückt diese Pflicht erneut in den Fokus.

Auf www.haufe.de wurde ein Artikel von Prof. Dr. Scherer veröffentlicht, in dem er zu diesem Thema ausführlich Stellung nimmt.